100 Jahre Weimarer Republik – Ein Schulprojekt zum Thema Feature

von am 31. Januar 2019

Ein Projektbericht von Anna-Lena Hunstock und Lina Göpel, Martin-Luther-Gymnasium

Am Mittwoch, dem 23. Januar und Donnerstag, dem 24. Januar 2019 hat das „MLG-Output“-Team vom Martin-Luther-Gymnasium sich an zwei Projekttagen mit Thema „Weimarer Republik“ beschäftigt. Die Jugendlichen sammelten Informationen aus jeglichen Bereichen z. B. Politik, Fahrzeugbau, Mode, Kino u.s.w. Das geschah im Form von Interviews, Internet-Recherche oder durch einen Besuch im Stadtarchiv. Die Schülerinnen und Schüler fanden viel Informatives und interessantes heraus.

Es gab verschiedene Gruppen, in denen mehrere Schüler zusammen arbeiteten. Zum einen gab es den Bereich der Moderation: Henrik (11.Klasse) und Paul (9. Klasse) erarbeiteten einen Text und führten ein Interview mit Autoexperte Joachim Thurau durch. Dann gab es noch eine zweite Gruppe, die sich mit Mode, Musik, Tanz und mit der Kunst dieser Zeit beschäftigte. Diese Gruppe bestand aus Fine und Corbinian aus der 9EL1. Sie fanden heraus, dass es früher eher einen wilden Tanzstil gab und zu Jazz und Swing getanzt wurde. Die damalige Mode bestand bei den Frauen aus Stirnbändern, Hemdkleidern, Perlenketten und Boas. Und die Mode der Männer bestand aus Gehstock und Zylinder, Sakkos (gepolstert), Schiebermütze oder Topfhut und die die Haare waren meist nach hinten gekämmt oder sie hatten einen Seitenscheitel.

Die nächste Gruppe hatte ein Interview mit Michael Kellner, dem Vorsitzenden des Eisenacher Geschichtsvereins, geführt. Antonio und Richard aus den Klassen 11 hatten ihn ins Studio eingeladen.

Mit dem Sport in den 1920-er Jahren beschäftigten sich Joshi, Paul, Max, sowie Lewin und Johannes. Sie suchten nach Informationen zu Rennfahrer Bobby Kohlrausch zusammen. Kinos gab es in der damaligen Zeit auch. Informationen dazu stellten Till, Paul und Max aus der 8. Klasse zusammen.

Anna-Lena, Charlotte, Lina, Caroline und Helena aus der 8. Klasse, beschäftigten sich mit dem Frauenwahlrecht und führten dazu ein Interview mit Ulrike Quentel Sie ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eisenach. Eine Umfrage in der Stadt zur Weimarer Republik führten Martin und Luis aus der 9.Klasse und Cedric aus der 8.Klasse. Es ensteht aus allen gesammelten Tönen und Informationen ein Feature rund um die Zeit der Weimarer Republik, welches gerade noch fertig produziert wird. Der Ausstrahlungstermin wird zeitnah bekannt gegeben.


Continue reading

Livestream

Wartburg-Radio 96,5

Current track
TITLE
ARTIST

Background