Grenzerfahrungen in der Freien Waldorfschule Eisenach

von am 14. Oktober 2020

Wir, die 7. Klasse der Freien Waldorfschule Eisenach, wanderten am 9. und 10. September entlang der innerdeutschen Grenze. Mit dem Bus fuhren wir von Eisenach nach Treffurt. Von dort wanderten wir über die Adolfsburg durch den Wald vorbei an einem Gedenkstein von Ottilie Schwarz bis nach Wendehausen.

Ein Vertreter aus dem dortigen Heimatverein öffnet für uns einen ehemaligen Grenzturm und erzählte uns einiges über die damalige Zeit. Vieles von dem ist heute unvorstellbar für uns.

Am zweiten Tag liefen wir nach dem Frühstück entlang des Grünen Bandes zurück nach Treffurt. Dabei kamen wir an einem zugewachsenen Bunker, einem verfallenen Grenzturm und einer ehemaligen Agentenschleuse vorbei. Zurück in Eisenach brannten uns die Füße, denn wir liefen an den zwei Tagen über 40 km.

Unsere Erlebnisse dieser Wanderung wollten wir mit Hilfe des Wartburg-Radios festhalten, doch wegen Corona konnten wir als komplette Schulklasse nicht ins Studio. Deshalb haben wir unsere Beiträge eigenständig in der Schule in ein Aufnahmegerät gesprochen. Franziska Klemm vom Wartburg-Radio machte daraus dann einen Radio-Beitrag, der zu folgenden Terminen zu hören ist:

  • Donnerstag, 15. Oktober um 16.30 Uhr
  • Sonntag, 18. Oktober um 12.30 Uhr
  • Mittwoch, 21. Oktober um 10.30 Uhr
  • Dienstag, 27. Oktober um 14.30 Uhr

Nach der Erstaustrahlung ist der Beitrag auch online in unserer Audiothek nachhörbar.

Die Vermittlung von Medienkompetenz ist Bestandteil
des Lehrplanes an Thüringer Schulen. Bürgerradios, wie das
Wartburg-Radio 96,5, unterstützen Bildungseinrichtungen dabei, dieses
Wissen zu vermitteln.

Fotos: Freie Walldorfschule Eisenach


Livestream

Wartburg-Radio 96,5

Current track
TITLE
ARTIST

Background