So klingt Eisenach – ein Geräuschewettbewerb

von am 27. Dezember 2021

Unsere Stadt Eisenach ist schön, bunt und voller spannender Orte und Plätze, die Ihr entdecken könnt. Doch wie klingt unsere Stadt eigentlich, oder eure Lieblingsorte? Wir haben euch gemeinsam mit der Stabsstelle Soziale Stadt und der Peter-Mädler-Stiftung im Frühsommer dazu aufgerufen, bekannte, schöne, gruselige oder ungewöhnliche Klänge in unserer Stadt aufzunehmen und uns zu senden.

Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen von Klängen aus Natur, Technik, Freizeit, Kultur und Musik. Hier könnt Ihr alle aufgenommen Sounds unserer Stadt anhören und nachschauen, wer sie eingereicht hat.

Die Peter Mädler-Stiftung hat das Projekt mit 250 Euro unterstützt – alle Kinder, Kitagruppen und Jugendeinrichtungen sowie weitere Einreicher haben deshalb kurz vor Weihnachten Post bekommen und als Anerkennung für ihre Teilnahme am Wettbewerb Eisenach-Gutscheine erhalten.

Die Peter-Mädler-Stiftung wurde 2013 gegründet. Sie hat die Aufgabe, in der Stadt Eisenach Kunst und Kultur sowie Bildung und Jugendhilfe zu fördern. Insbesondere sollen unter anderem musikalische Talente und die musische Bildung von Kindern und Jugendlichen unterstützt werden. Vorsitzende des Stiftungsvorstandes ist Oberbürgermeisterin Katja Wolf im Rahmen ihres Amtes.

Im nächsten Jahr soll aus den Klängen noch ein Sound-Spaziergang entstehen, der im Wartburg-Radio ausgestrahlt wird. Außerdem wird ein Folgeprojekt gemeinsam mit der Stiftung angestrebt, das hoffentlich in Präsenz stattfinden kann, um jungen Menschen künftig das Bürgerradio nahezubringen und sie für die Klänge unserer Umgebung zu sensibilisieren.

Kurz vor Weihnachten war Cornelia Breitsprecher von der Peter-Mädler-Stiftung im Radio zu Gast, um mit Franziska Klemm vom Team über das Projekt zu sprechen. In beide Teile des Gesprächs kann hier reingehört werden.

Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Stiftung und der Stadtverwaltung Eisenach. Ein Dank geht auch an Nicole Päsler von der Stadtverwaltung, die das Projekt angeregt und mit koordiniert hat sowie Joachim Press von der Stiftung, der die Idee zum Wettbewerb mitgetragen und dazu motiviert hat.

Im Bild: Anton Hausmann (9 Jahre) aus Lauterbach hat bei einem Besuch im Lutherhaus das Knirschen der historischen Treppe aufgenommen.


Current track

Title

Artist

Background