Wartburg-Radio beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland erfoglreich

von am 9. September 2019

Alles fing damit an, dass sich die Radiosenioren vom Wartburg-Radio zu einer Redaktionskonferenz bei Kaffee und Kuchen trafen. Die Idee kam auf, einen Radiobeitrag zum Jubiläum „30 Jahre Mauerfall“ zu produzieren. Schnell kamen die ehrenamtlichen Radiomacher ins Gespräch, was jeder einzelne so am 9. November 1989 erlebt hatte: „Ich konnte mich an alles genau erinnern“, erzählt Gisela Verges aus Wutha-Fahrnroda, „Ich wusste zum Beispiel noch ganz genau, dass dieser Tag ein Donnerstag war“. Schnell war klar – das musste aufgezeichnet werden und im Radio gesendet werden. Gemeinsam mit anderen Radiomachern produzierten Gisela Verges, Elke Ziegler, Wolfgang Kohnert, Uta Lapp und Christa Wolff das Feature „Wo warst du am 9. November 1989. Unterstützung erhielten sie dabei von Student Cornelius Ritter, der den Mauerfall selbst noch gar nicht miterlebt hatte: „Ich habe schon öfter Projekte mit der Seniorenredaktion gemacht und fand es richtig spannend, in diese Zeit einzutauchen, man konnte sich die Zeit der Grenzöffnung so richtig vortsellen – auch wie emotional das alles war“, berichtet er begistert. Gemeisam mit Medienpädagogin Franziska Klemm produzierten die Geschichtsinteressierten einen Audiobeitrag, der nicht nur den Hörern, sondern auch der Jury beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland (Bürgermedien) gefiel. Am Freitag, dem 6. September wurde der Preis in Halle verliehen und die Seniorenredaktion konnte in der Kategorie „Bester Beitrag Erwachsene“ punkten. Sie teilen sich den 2. Platz mit Ute Seitz von Radio Corax mit dem Beitrag „Nicoletas Schweigen“. Den ersten Platz belegte Marie Baumann von Radio F.R.E.I. mit dem Beitrag „Es ist eine Geschichte, die ich nie vergessen werde“. Insgesamt vier Beiträge aus Thüringen wurden bei der Verleihung des mitteldeutschen Bürgermedienpreises der Landesmedienanstalten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausgezeichnet. Die Preise gingen nicht nur nach Eisenach sondern auch nach Erfurt, Gera und Nordhausen. Die Jury wählte die Gewinner aus 146 eingereichten Beiträgen aus und vergab Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 Euro.

Das Radiofeature: „Wo warst du am 9. November 1989“ wird noch einmal am Donnerstag, dem 12. September, um 16.00 Uhr auf der Frequenz UKW 96,5 sowie via Stream im Internet auf www.wartburgradio.com gesendet. Weiterhin ist die Sendung in unserer Audiothek nachzuhören.

Außderdem ist das Team des Wartburg-Radios 96,5 auf der Suche nach weiteren spannenden Geschichten rund um den Mauerfall 1989. Wer seine Erinnerungen im Radio erzählen möchte, meldet sich bei Franziska Klemm unter der Telefonnummer 03691-881883 oder schreibt eine E-Mail an franziskaklemm@wartburgradio.com.

Im Bild: Christa Wolff, Gisela Verges, Cornelius Ritter, Uta Lapp und Franziska Klemm (v.l.n.r.) vom Wartburg-Radio nahmen zum Rundfunkpreis MItteldeutschlandin Halle die Anerkennung entgegen. Beim Projekt waren weiterhin Elke Ziegler und Wolfgang Kohnert von der Seniorenredaktion mit dabei.


Continue reading

Livestream

Wartburg-Radio 96,5

Current track
TITLE
ARTIST

Background