Bandcheck: Peggy Luck „Mondhell“

von am 13. Januar 2020

Das erste Album „Mondhell“ der Thüringerin Peggy Luck feierte kürzlich sein Release. Musikalisch sozialisiert im idylischen Floh-Seligental, zog es die Künstlerin zunächst nach Berlin, später nach Leipzig. Ihre Musik findet sich irgendwo zwischen Folk und Kunstlied wieder, lässt sich aber kaum in eine musikalische Schublade einordnen. Auf der Platte finden sich 11 stimmungsvolle Lieder, instrumentiert mit Gitarren, Piano, Viola da gamba, Klarinette, Querflöte, Gießkanne, Löffeln, Thüringer Waldzither und vielem mehr. Produziert hat die Musiker das Album um die Ecke in Schmalkalden bei „Magnolia Sounds“. Im #bandcheck verrät Peggy Luck, wie die Songs entstanden sind und was hinter den Texten steckt. Außerdem gibt ein eine Live-Performance im Studio, zu der die Künstlerin zwei Songs unplugged vorstellt. Zu hören ist der musikalische Talk am Mittwoch, dem 15. Januar um 16 Uhr, sowie am Freitag, dem 24. Januar um 11 Uhr und am Samstag, dem 25. Januar um 14 Uhr. Außerdem kann die Sendung eine Woche lang in unserer Audiothek nachgehört werden.

Foto (Enna Bloom): Musikerin Peggy Luck vereint die Genres Folk und Kunstlied auf ihre ganz eigene Art und Weise, arrangiert mit vielen Instrumenten und sogar Alltagsgegenständen, die sie zum Klingen bringt.


Continue reading

Livestream

Wartburg-Radio 96,5

Current track
TITLE
ARTIST

Background