Eagle and the Men: Bandcheck zur neuen EP „twotwentyam“

von am 22. April 2021

Nach zwei Jahren Arbeit hat die Thüringer Band Eagle and the Men ihre allererste EP veröffentlich: „twotwentyam“. Die vier Jungs sagen selbst, dass die Scheibe das Ergebnis langer Nächte ist und ein Versuch, die genau diese verträumte, magische Stimmung festzuhalten um sie den Fans und denen, die es noch werden wollen zu präsentieren. Eagle and the Men – das sind Justus (Sänger), Mattis (Schlagzeug), Kevin (Bass) und Jakob (u.a. Keybord, Banjo, Gitarre) und die Jungs sind irgendwo zwischen Friedrichroda, Jena und Eisenach zu Hause. Die Band hat sich dem alternative Rock mit Indie- und Folk-Einflüssen verschrieben und ist eine der spannendsten Newcomer in Thüringen. Der Sound klingt irgendwie vertraut, verträumt, verwegen und kommt mit frischem Klang und halligem Anstrich daher.

Am 9. April veröffentlichten Eagle and the Men ihre erste EP „twotwentyam“.

Sänger Justus bringt mit seiner rauhen und erwachsenen Stimme den absoluten Wiederkennungswert mit – die EP klingt fast viel zu reif für die jungen Musiker, deren ganze Leidenschaft und Seele man in der Platte spüren kann. Fehlen aktuell leider nur die Konzerte, auf denen man live diesen magischen musikalischen Momente lauschen könnte. Derweil freuen wir uns auf einen Bandcheck zur neuen EP von Lara Artschwager und Jessica Büchner, die den Musikern auf den Zahn gefühlt haben.

Jessica Büchner und Lara Artschwager machen gerade ein virtuelles Praktikum im Wartburg-Radio und sind gerade ganz schön kreativ dabei, eigene Beiträge zu produzieren.

Zu hören ist der Bandcheck zu folgenden Sendeterminen:

  • Samstag, 24. April um 14.30 Uhr
  • Mittwoch, 28. April um 16 Uhr
  • Freitag, 30. April um 10 Uhr
  • Sonntag, 9. Mai um 20 Uhr

Außerdem kann der Bandcheck nach der Erstausstrahlung eine Woche lang in unserer Audiothek nachgehört werden.

Text: F. Klemm/Foto: Eagle and the Men/L. Artschwager


Livestream

Wartburg-Radio 96,5

Current track
TITLE
ARTIST

Background